Booking über:
support@rieseneinlauf.de

Biografie

Rieseneinlauf Entertainment hat seine eigene Biografie. Wer kam und wer ging?

Wie soll ich anfangen, am besten am Anfang.
In einer fast vergessen Zeit, vermutlich am 22.12.2007  kamen 7 Haudegen, zu siebt, zusammen und zersiebten ihr Gehirn.
Es war eine Stille, für die Anderen. Nach jahrelanger Ideenlosigkeit, sagte Jan T:” Wenns nicht RiesenEinlauf Entertainemt hilft”
mach ich nicht mit”. Millisekunden später beschlossen die zwei, schon zuvor ins lebengerufenen, völlig verwahlosten
Gruppierungen Namens: Abschaum des Chaos und JanTundMicoholic sich zusammen zu fligen. Es war eine mentale Einstellungssache.
Nachdem wir im Laufe der Nacht alles getan haben was wir nicht hätten machen sollen (Wie jede Nacht) realisierten wir ,dass das jetzt so ist.
Und Gott sah das es geil war. In den daraugf folgenden Wochen entsand ohne jegliche Anstrengung die Kotstulle 1. Ein Manifest der Geschmacklosigkeit.
Parallel dazu ergab sich die mitlerweile zweite EP, des Sp(r)itzenduos JanTundMicoholic namens:Hingeklatsacht. Die Tonqualität war immehin schon ziemlich scheisse. In diesem Zuge (Ice) entwickelte sich das erste Kackalbum vom Abschaum des Chaos mit den treffenden Namen “Total ins Hirn gefickt”. Aus dem mitlerweile entandenen Sortiment an Machwerken kiristallsierten sich ordentliche All time Klassiker wie zum Beispiel: RiesenEinlauf vol.1, 16Bars, What a Bitch und Bauencrime. Danach folgten diverse internationale Promotiontouren. Durch den mitlerweile anerkannten Fame haben sich auch diverse Liveangebote angeboten (1), die selbstredend prompt wahrgenommen wurden.
Doch dieser Aufritt schockierte, wie die vielen darauf Folgenden, die Zuschauer so sehr, dass sie nie mehr wiederkehrten wie tote Putzfrauen. Weil wir so auf den Putz hauten. Darauf folgte Kotstulle 2, die genau so kacke war wie die Erste. Durch einen unglücklichen Zufall kam die Connetion, zu der im Mittelalter entstanden, Crew BTL, welche ein Studio besitz, zustande. Die darauf folgenende Tonqualität war nicht ganz so scheifle, obgleich Jo (der Mitlerweile als Produzent entblüflt wurde) mindestens immer besoffen war.
H5N1 ist nach Sylt abgehauen, hielt die Northside in Schachtt und wurde Profitkoch.
JanTunjdMicoholic entschlossen RiesenEinlaufEntertainment auf das nächste Level zu heben.
Sie begannen mit dem Entstehungsprozess zu dem bis heute sehr verruchten Album Jantundmicholic presents: The dirrty Sanchezz.
Dieses setzte Neue Maßstäbe in Sachen Tonqualität, Abwechslungsreichtum, Gefühl, Entertainment, Dichte an Punchlines und oberaffengeilen Songs.
Das Album emanzipierte sich auch unter dem normalen Fussvolk. Dannach folgte vermutlich nichts.( Durch dieses Album: Nichts.)
Abschaum des Chaos  differenzierten sich von der Öffentlichkeit und produzierten besser unveröffentlichten Schabanack.
Nach längerer Schaffenskriese beschlossen JanTundMicoholic aufeinander zu scheissen, um sich ihren Soloprojekten zu widmen.
Sie stürzten wie verrückte Fallschirmspringer in die Arbeit. Während sich Micoholic auf seine Roots besonnen hat und den good old Flavour of the goldenen fra mit seiner Solo Ep the natural born hater zurück brachte, schepperte JanT auf ekelhafte Wiese die Kopfrolledne Säbelmaschine raus.
Ein Blick in die Zukunft. Wir ficken dich du Hurensohn.
© 2011 Rieseneinlauf Entertainment | Impressum